Inhalt der Seite

Aktuelle Baumaßnahmen

Hier finden Sie Informationen über aktuelle Baumaßnahmen auf den Kreisstraßen im Kreis Recklinghausen.

Ersatzneubau der Lippebrücke im Zuge der K2, Selm / Datteln

Die Lippebrücke muss aufgrund der stark baufälligen Substanz erneuert werden. Sie befindet sich im Zuge der K2, Dahler Holz/ Vinnumer Straße auf dem Stadtgebiet Selm und Datteln. Bauherren sind der Kreis Unna und der Kreis Recklinghausen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Kreises Unna.

Sperrung der Lippramsdorfer Brücke in Marl für Fahrzeuge über 3,0 Tonnen

Die Brückenuntersuchung der Lippramsdorfer Brücke in Marl durch den Kreis Recklinghausen und den Lippeverband hat ergeben, dass sie weiterhin genutzt werden kann. Allerdings darf aus Gründen der Verkehrssicherheit das Gewicht der Fahrzeuge 3,0 Tonnen nicht überschreiten. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke wie gewohnt nutzen.

An der Brücke werden an beiden Seiten Sperren aufgebaut, die ein Befahren der Brücke mit LKW nicht mehr zulassen. Das Befahren ist nur einspurig möglich. Schon vor der Brücke werden Autofahrer auf die Gewichtsbeschränkung aufmerksam gemacht. Schilder weisen sie darauf hin, dass ein Befahren des Oelder Wegs (K 55) von der L 509 bis zum Evonik-Parkplatz nur mit Fahrzeugen mit einem Gewicht bis zu 3,0 Tonnen erlaubt ist. Auch an der Dorstener Straße (L 509) werden entsprechende Hinweistafeln mit dem Einfahrtverbot und dem Hinweis auf fehlende Wendemöglichkeit aufgestellt. Dies gilt ebenso für die einmündenden Straßen Dammstraße/Falkenstraße und Kolkstraße.

Hintergrund: Untersuchungen der im Jahr 1935 errichteten Brücke hatten ergeben, dass das Bauwerk erhebliche Korrosionsschäden aufweist. Die Brückenkonstruktion besteht aus Stahllängsträgern, die mit einer Betonplatte überbaut wurden.

Fahrbahn- und Radwegsanierung auf dem Hellweg (K31) und der Thiestraße (K16) in Haltern-Sythen

Der Kreis Recklinghausen lässt die Fahrbahnoberflächen auf dem Hellweg (K31) und der Thiestraße (K16) in Haltern-Sythen erneuern, da sie durch Witterungseinflüsse und Versorgeraufbrüche stark in Mitleidenschaft gezogenen wurden. Am Montag, 3. Dezember, beginnt dort der zweite Bauabschnitt. Ab dem Kreisverkehr bis zur Höhe der Hausnummer 32 ist eine Durchfahrt dann nur in Richtung Innenstadt möglich. Die Thiestraße ist ab dem Kreisverkehr bis zur Straße „In der Krümm“ komplett gesperrt. Die Arbeiten sind vorraussichtich Mitte Dezember abgeschlossen. Umleitungen sind ausgeschildert.

Der Geh- und Radweg am Hellweg (K31) in Haltern am See wird ebenfalls ab Montag, 3. Dezember, saniert. Für voraussichtlich eine Woche ist der Hellweg dann nur über einen Fahrstreifen in Richtung Innenstadt befahrbar. Die Einbahnstraßenregelung beginnt kurz vor der Freistaße und endet auf Höhe der Strandallee. Auch die Freistraße muss für einen Tag zusätzlich gesperrt werden. Wann genau dies passiert, ist abhängig vom Baufortschritt. Umleitungen über die Münsterstraße, Sythener Straße und Lehmbrakener Straße sind ausgeschildert.

Weitere Informationen:
Verkehrsführung 2. Bauabschnitt Hellweg